Rauchwarnmelder

Noch keine Rauchwarnmelder installiert? Bis spätestens 31.12.2017 müssen auch alle vorhandenen Bauten damit ausgerüstet sein!

Vertrauen Sie am Besten auf die Qualitätsprodukte vom Fachbetrieb, um auf der sicheren Seite zu sein. Der Verband der Versicherer schreibt vor, dass die Rauchwarnmelder ein Q-Label besitzen müssen, welches bestätigt, dass der Melder erweiterte Kriterien zum Betrieb erfüllt. Außerdem muss der Rauchwarnmelder von einem zertifizierten Fachbetrieb installiert und jährlich mit einem Wartungsbuch geprüft werden.

Wir beraten Sie zu diesem Thema gerne.

Infolink zum Thema Rauchmelder:
http://www.rauchmelder-lebensretter.de

Auszug aus der Bayerischen Bauordnung (BayBO) – Art. 46 – Wohnungen

(4) 1 In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, die zu Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben.

(4) 2 Die Rauchwarnmelder müssen so eingebaut oder angebracht werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.

(4) 3 Die Eigentümer vorhandener Wohnungen sind verpflichtet, je nach Wohnung bis zum 31. Dezember 2017 entsprechend auszustatten.

(4) 4 Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft obliegt den unmittelbaren Besitzern, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Verpflichtung selbst.